Dalmatien - Šibenik

Ein Paradies für Segler

Das kristallklare Wasser der Region schmücken 240 wunderschöne Inseln und Riffe, von denen jede Sie einlädt, sie bei ihrem

Adria-Abenteuer zu besuchen.

 

Unberührte Landschaften des Kornati-Archipels und die atemberaubenden Wasserfälle und Seen des Krka-Flusses sind in

diesen beiden Nationalparks bloß zwei der Orte, die Sie sich auf Ihrer Reise nicht entgehen lassen sollten.

ROUTE DER 1000 INSELN

Wohin sollte man gehen

1
POI image

Kathedrale des hl. Jakob in Šibenik

Die Kathedrale von Šibenik ist ein einzigartiges Denkmal europäischer sakraler Baukunst und befindet sich auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Sie ist mit 72 in Stein gehauenen Köpfen verziert und bildet das bedeutendste Bauwerk des 15. und 16. Jh. auf kroatischem Boden.

2
POI image

Knin Fortress

Die militärische Festungsanlage entstand aus dem altkroatischen Kulturerbe des 9. Jh. Sie liegt auf dem Südteil des Berges Spas, der über die Stadt Knin und ihre Umgebung wacht. Die Festung bietet zu allen Seiten einen atemberaubenden Ausblick. 

3
POI image

Krapanj – Brodarica

Krapanj ist die kleinste, niedrigste und am dichtesten bewohnte Insel im Mittelmeerraum, mit einer Fläche von 0,36 km2 und der durchschnittlichen Höhe über dem Meeresspiegel von 1,5 m.

4
POI image

Nationalpark Kornati

Der Archipel von Kornati besteht aus 89 unbewohnten Inseln, Inselchen und Felsen mit einer Fläche von nur 70 km2.

5
POI image

Nationalpark Krka

Mit seinen sieben Travertin-Wasserfällen und einer gesamten Fallhöhe von 242 Metern, sowie mit der größten Travertin-Barriere Europas, dem bekannten Skradinski Buk, stellt der Nationalpark Krka ein Naturphänomen und ein Karstphänomen dar.

6
POI image

Skradin

Die Stadt Skradin liegt 15 km von Šibenik entfernt. Dasist eine romantische Mittelmeerstadt, mit engen, gepflasterten Gassen, , Bögen und Treppen, am Eingang zum Nationalpark Krka.