Hinterland von Drniš

EDEN finalist 2014/2015

Hinterland von Drniš

Drniš –das unentdeckte Juwel des Landtourismus

Es verführt die besten Kenner, es ist der Stolz des dalmatinischen Hinterlandes, es spiegelt die Tradition und Lebensstil wider, und die besten Stücke werden für besondere Anlässe aufbewahrt. Es handelt sich um Schinken aus Drniš (Drniški pršut), eine Delikatesse mit eigenartigen Aromen, einem milden Salzgeschmack und einer einheitlichen rötlichen Farbe, mit geschützter geografischer Angabe. Dieser Schinken, der auf starker dalmatinischer Bora getrocknet und unter natürlichen Bedingungen bei milder Verbrennung geräuchert wurde, enthält keine Konservierungsstoffe und Zusatzstoffe, und sein einziger Zusatz ist Meersalz. 

 

Sie müssen es nur probieren, sowie Sack-Käse, junges Lamm und warmes Brot unter der Glocke (peka). Eine gute Idee ist es, Merlot und Debit mit diesem Gericht zu trinken. 

 

Dies sind nicht die einzigen Trümpfe, für die sich das Hinterland von Drniš unter den kroatischen Finalisten von European Destination of Excellence zum Thema „Tourismus und lokale Gastronomie“ verdient gemacht hat. Sie werden die unberührte Natur des dalmatinischen Hinterlandes genießen, und der Wasserfall Roški Slap und die kleine Insel Visovac im Nationalpark Krka, die Schlucht des Flusses Čikola und der Berg Promina werden Sie begeistern. 

Die Region Drniš ist sehr attraktiv für Radfahrer, Wanderer, Freeclimber, und Adrenalinfans werden die Seilrutsche nicht verpassen. Wer nicht in Topform ist, kann immer einen entspannenden Spaziergang machen.

 

Dies ist die Heimat von Ivan Meštrović, einem weltberühmten Bildhauer. Neben seiner Heimatstadt Otavica projektierte er die Kirche des Allerheiligsten Erlösers, wo er beerdigt wurde, und einen Teil seines Erbes widmete und schenkte er seiner Heimat.