Vrana-See

Vrana-See

Etwa auf halbem Wege zwischen Šibenik und Zadar, eingezwängt zwischen dem Meer und dem Hinterland, befindet sich der größte See Kroatiens, der Vrana-See. Seine natürliche, aber auch strategische Bedeutung wurde bereits vor 2000 Jahren geschätzt; heute erobern ihn moderne Abenteurer und Naturliebhaber. Die ausgesprochen große Artenvielfalt und die mehr als 250 Vogelarten machen diesen Raum nicht nur zum Naturpark, sondern auch zum besonderen Vogelreservat. Außer nahegelegenen Verkehrsanschlüssen bietet der Vrana-See die Anmietung von Mountain-Bikes und Kajaks gleich vor Ort an, so dass das Vergnügen auf den kristallklaren Gewässern des Sees sofort losgehen kann. Das Angebot an Sit-on-Top Kajaks ist hier ungewöhnlich stark verbreitet, so dass man sich im Angeln aus dem Kajak versuchen kann und, wer weiß, vielleicht auch eine Trophäe an Bord zieht.

 

Gerade die Anlegestelle Prosika bildet die Haupteinfahrt in den Naturpark: nur wenige Fußminuten entfernt findet man die aus Stein gemachten Aalreusen, die von einer Genialität der hiesigen Landarbeiter zeugen, die weltweit ihresgleichen sucht. Die Anlegestelle ist gleichzeitig auch der Ausgangsort vieler Radwege, aber auch Lehrpfade; so findet man hier alles, was man für ein Abenteuer braucht. Gleich zu Beginn der Paddeltour erwartet Sie die Halbinsel Babin Škoj mit ihren Geheimnissen aus den Grabkammern, die auf das 3. Jahrtausend v.Chr. zurückgehen. Auf der weiteren Fahrt über das ruhige Gewässer des Sees sieht man Wachttürme wie Wachtposten in die Höhe ragen – ein Beweis für den äußerst ereignisreichen Zeitraum des Mittelalters im Raum um diesen See. An heiteren Tagen, besonders in der Morgen- und Abenddämmerung, gleicht die Oberfläche des Sees einer Malleinwand voller kräftiger Farben, die in Tausenden von Nuancen ineinanderfließen und in denen auch Sie mit den Paddelschlägen eine Spur hinterlassen werden.

 

Im 21. Jahrhundert ist alles ein Ding des gegenwärtigen Moments; halten Sie deswegen kurz inmitten des Sees an, lauschen Sie dem Ruf der Vögel und genießen Sie die perfekte Stille. Ab diesem Moment können die Dinge nur noch besser werden. Paddeln Sie deswegen zur Anlegestelle am Fuß des Berges Kamenjak, denn nach einem leichten Fußmarsch von einer Stunde erwartet Sie auf dem Gipfel ein unglaublicher Blick nicht nur auf den Vrana-See, sondern auf das ganze Meeresgebiet. Hunderte kleiner Inseln werden sich wie eine Narbe in Ihr Gedächtnis einschneiden, doch das ist eine Narbe des wahren Abenteurers, die Ihnen jedes Mal von neuem ein Lächeln ins Gesicht zaubert.