Naturismus – Campingurlaub im Geiste einer kroatischen Tourismustradition

Naturismus

Campingurlaub im Geiste einer kroatischen Tourismustradition

Der Naturismus hat in Kroatien eine lange Tradition. Man geht davon aus, dass sie in den 30-er Jahren des 20. Jahrhunderts auf der Insel Rab begründet wurde. Angeblich erklärte damals Dr. Richard Ehermann aus Wien, der erste Vorsitzende des Internationalen Naturismusverbandes, die Rajska Plaža (den „Paradiesstrand“) zum FKK-Strand und der britische König Edward VIII. und seine Auserwählte, die Amerikanerin Wallis Simpson, gingen dort als erste Badegäste nackt schwimmen. In den folgenden Jahrzehnten wurden überall entlang der kroatischen Küste Naturisten-Campingplätze eröffnet.

 

Kroatien wurde das erste Land Europas, das seine Pforten für Naturismus-Anhänger bzw. für ein Leben im Einklang mit der Natur öffnete und damit eine Förderung der Gesundheits- und Erholungskomponente sowie eine Rückkehr zur Natur und eine Betonung der Gleichheit der Menschen verband. Noch immer ist der Naturismus für seine Anhänger eigentlich eine richtige Lebensart (ein Lebensstil). Heute liegt Kroatien bei den Kapazitäten der Naturisten-Campingplätze in Europa an dritter Stelle: Es verfügt über ca. eintausend Plätze, von denen der größere Teil in Istrien und im Kvarner liegen. Interessant ist, dass zu den istrischen Campingplätzen auch Koversada gehört, der erste kommerzielle Naturisten-Campingplatz Europas. Ein gemeinsames Charakteristikum der kroatischen Naturisten-Campingplätze sind ihre Sicherheit und der hohe Standard sowie ihre Schönheit und Ruhe. Entsprechend den Werten des Naturismus, die auf die Förderung eines gesunden Lebensstils abzielen, sind die Naturisten-Campingplätze mit einem reichhaltigen Sport- und Erholungsangebot ausgestattet.

Allgemein gesprochen sind viele davon überzeugt, dass die Campingplätze mit der höchsten Qualität eben die für Naturisten sind. Tatsache ist, dass Naturisten hier alles finden, was sie brauchen. Hier wird Naturisten in drei Arten angemessen eingerichteter und ausgestatteter Campingplätze Unterkunft geboten. So hat Kroatien Naturisten- Campingplätze, die nur Naturisten offenstehen, mit Stränden, die ausschließlich ihnen vorbehalten sind. Die kombinierten Campingplätze sind sowohl für Naturisten als auch für alle anderen Gäste. Es handelt sich um einen Typ Campingplatz, auf dem ein Teil für Naturisten reserviert ist und der andere für die übrigen Camper, die keine Naturisten sind. Auf dem Campingplatz gibt es daher auch Strände, zu denen ausschließlich Naturisten Zutritt haben, und separat davon Strände für die anderen Camper. Auf diesen Campingplätzen bieten die Bereiche für die Naturisten eigene Angebote, Sanitäranlagen, Restaurants, Läden und anderes. Die dritte Art sind die Textil-Campingplätze mit abgetrennten FKKStränden. Auf diesen Campingplätzen müssen die Gäste bekleidet sein, aber sie können an den Naturisten-Stränden schwimmen und sonnenbaden. Diese Campingplätze haben auch Strände, an denen der unbekleidete Aufenthalt verboten ist. Diese Campingplätze werden von jenen bevorzugt, die gerne nackt schwimmen und sonnenbaden, aber während der übrigen Zeit lieber bekleidet sind.

 

Informationen über den Typ des Naturisten-Campingplatzes sind unter einem eigenen Icon beim Campingplatz selbst verzeichnet.

Ivo Biočina
Unabhängig davon, was Sie wählen, sollten Sie wissen, dass Sie neben einem hohen Standard an Gepflegtheit und einem großen Angebot an Aktivitäten auf den kroatischen Naturisten- Campingplätzen ein eigens für Sie konzipiertes Angebot und ein unvergesslicher Aufenthalt an der Adria erwarten.