Gablec und Marenda

Gablec und Marenda

Die wichtige Zwischenmahlzeit zwischen Frühstück und Mittagessen ist ein beliebter kroatischer Brauch. In der Region Zagreb und in einigen Teilen der zentralen Region heißt diese Mahlzeit Gablec, im Süden, an der Adria zwischen Istrien und Dubrovnik nennt man diese wichtige gesellschaftliche Institution Marenda. Gablec und Marenda sind ein verbreiteter Brauch, und ihre Speisen, meist die beliebtesten Volksspeisen, billig. Oft werden sie mit einem Löffel zu frischem Brot gegessen, das gewöhnlich in die Speise getunkt wird. Und wenn das Gericht gut ist, werden die Teller mit dem Brot ausgewischt und gereinigt.

 

Beliebte Restaurants und Gasthäuser haben oft eigene Speisekarten für Marenda und Gablec, deren Gerichte nur in den späten Vormittagsstunden gekocht und serviert werden. Bohnensuppe mit Speck, Schinkenresten, die nach dem Aufschnitt am Knochen geblieben sind, Würsten, oder seltener mit trockenem Hammelfleisch ist in ihren zahllosen Varianten ein Klassiker der Marenda ebenso wie des Gablec.

 

Kutteln, bzw. Kaldaunen stehen an zweiter Stelle dieser Rangliste. Kutteln vom Lamm sind seltener und geschätzter als die gewöhnlichen Kalbskutteln. Sie haben sich von den Küstengebieten Kroatiens ins Landesinnere verbreitet. Kutteln von jungen Ziegen sind eine Seltenheit und haben Kultstatus. Paprikaschs und Gulaschs sind die dritten auf der Rangliste.

Bakalar
Maja Danica Pečanić

Obwohl in Kroatien kein Dorsch getrocknet wird, ist er bei den Kroaten eine Kultspeise und an Heiligabend fast unverzichtbar. Zur Marenda wird er meistens an Freitagen serviert, gewöhnlich als dicke Suppe mit Kartoffeln und gewürzt mit Knoblauch. Es gibt die Suppe weiß oder rot, den Unterschied macht die Zugabe von Tomaten.

 

Zur Marenda trinkt man Wein, der oft verdünnt wird, damit man den weiteren Arbeitstag bestehen kann. Kontinentale weiße Tischweine mit ausgeprägter Säure trinkt man mit einem Anteil an Mineralwasser als „Gemischt“ oder mit einem Anteil an Sodawasser als „Spritzer“. Am Meer mischt man den Wein mit Wasser, und dieses Getränk nennt sich Bevanda.

Maja Danica Pečanić